Heimatlos

Die Überlebenden

Die Asyl- Theatergruppe „Die Überlebenden“ der KHG Würzburg stellt im Rahmen der Passauer Politiktage ihr Stück „Heimatlos“ vor.

Viele Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen, lassen einen Teil ihres Herzens zurück. Die Familie, Freunde, Hab und Gut und viele andere Dinge, an denen das Herz hängt, bleiben dort für immer.
Heimatlos ist ein Stück von Geflüchteten über ihre Flucht, die Ankunft in Deutschland, das Leben in der Gemeinschaftsunterkunft, die Schwierigkeiten mit den Behörden und über ihre permanente Angst, wieder abgeschoben zu werden.
Zusammen mit Musikern haben die Schauspieler und Schauspielerinnen das Stück „Heimatlos“ entwickelt, das im AM 10 am 17.06.2016 um 18:30 Uhr zu sehen sein wird. Die Theatergruppe „Die Überlebenden“ trifft sich einmal die Woche. Studierende und Flüchtlinge üben verschiedenste Theatertechniken ein und entwickeln im Laufe der Zeit einzelne Szenen, die dann zu einem Stück zusammengestellt werden. Hier gelingt es, Barrieren abzubauen, neue Kontakte zu knüpfen und mit viel Freude in verschiedensten Sprachen Theaterkunst zu produzieren.