Schulprojekt

Sofia Hladki ist Ressortleiterin für unser Schulprojekt

IMG_5712

Immer öfter entgegen Bürger dem Geschehen in der Politik mit grundlegender Skepsis und dem Gedanken der Unerreichbarkeit. In der Demokratie ist jedoch die Rolle des Einzelnen besonders wichtig. Um dieser Entwicklung entgegnen, das Gefühl für die Wichtigkeit eines Jeden wieder in den Mittelpunkt zu rücken und die Motivation der Selbstbeteiligung zu erwecken ist das Handwerkszeug der politischen Aufklärung, kritischen Analyse und interdisziplinären Denkweise notwendig. Dabei baut alles auf den Anfang auf, bei der ersten Konfrontation mit politischer Bildung im Schulunterricht. Deswegen habe ich die Intention, Schülerinnen und Schülern in Passau und Umgebung reflexives Denken und pluralische Meinungsbildung im Umgang mit politischer Fragestellung näher zu bringen – um sie von Anfang an zu motivieren einen eigenen Beitrag in die Gestaltung der demokratischen Gesellschaft zu leisten.

Anspruch und Aufgabe

Wir bieten allen Schule im gesamten Landkreis Passau an, eine Doppelstunde zu aktuellen politischen Themen zu gestalten, für die im Schulalltag sonst wenig Raum bleibt. Dabei ist es uns besonders wichtig, möglichst eng mit den Lehrerinnen und Lehrern zusammenzuarbeiten, um die Themenwahl und Ausgestaltung an die jeweilige Klasse anzupassen. Wir versuchen somit, das Interesse der Schülerinnen und Schüler für aktuelle politische Themen zu wecken und sie zu einer Teilnahme an unseren Abendveranstaltungen anzuregen.

 

Kontakt

schulprojekt[at]passauer-politiktage.de