Programm 2018

KRISEN HINTERM HORIZON – Vernommen, verdrängt, vergessen

Politische Krisen werden nicht bewältigt, indem man sie aussitzt, sondern indem man Position bezieht und handelt. Dieser Anspruch endet jedoch nicht am eigenen Horizont. Die zunehmende Komplexität von politischen Themen und die voranschreitende Globalisierung werfen immer neue Fragestellungen auf. Wichtige Konflikte und Entwicklungen erhalten in der kurzlebigen Medienlandschaft oft nicht den Stellenwert, den sie verdienen, oder werden nur einseitig beleuchtet. Mit den diesjährigen Politiktagen soll sich das ändern:

 


P O D I U M S D I S K U S S I O N E N

Die abendfüllenden Hauptveranstaltungen der PPT. Drei bis vier Experten diskutieren unter professioneller Moderation über ein besonderes Themengebiet. Im Anschluss wird den Zuschauern die Möglichkeit geboten, ihre Fragen direkt an das Forum zu richten.

Südchinesisches Meer – Stiller Vormarsch einer Großmacht

Kriegsschauplatz Jemen – Verdrängtes Leid

Bröckelnde Bündnisse – Die (Ohn)Macht von EU &  NATO

Aggressive Autokraten – Panikmacher oder reale Bedrohung

 


W O R K S H O P S  &  V O R T R Ä G E

Personengebundene Veranstaltungen, bei denen man in direktem Kontakt zu den Experten steht. Freut euch auf spannende Planspiele, Erlebnisberichte von Geflüchteten und informative Vorträge über obskure Teile des weltpolitischen Geschehens.

Prof. Dr. Stahl: Blockaden auf dem Balkan – Kommt die EU an ihre Grenze(n)?

Prof. Dr. Grimm: Burkina Faso – Armut im Schatten der Berichterstattung

Prof. Dr. Korff: Myanmar – Was gehen uns die Rohingya an?

Workshop von UNICEF zu Kinderrechten weltweit

Workshop von Chancen Gestalten e.V. mit Vorträgen von Geflüchteten